Aktuelles Gallusweg Projekt Route Wanderer Partner/Sponsoren Google Maps Gallus-Volksmarsch Rheintalische Grenzgemeinschaft Baumeler Reisen freicom. Next AG - Internet St. Gallen Baumeler Galluswanderungen Inhaltsverzeichnis Wanderblog Kontakt Appenzeller Verlag

Aktuell

Von Nordirland zu Fuss nach St. Gallen

Vier Schweizer wandern im Gallusjahr 2012 in vier Etappen von Bangor/Nordirland über Bregenz nach St. Gallen. Der Gallus-Volksmarsch von Arbon nach St. Gallen im Oktober 2012 ist einer der Schluss- und Höhepunkte des Gallusjahres. Baumeler Reisen unterstützt die beiden Projekte nicht nur als Spon-sor sondern auch in gemeinnütziger Hinsicht.

Im kommenden Jahr feiern der Kanton und die Stadt St. Gallen mit verschiedenen Projekten und Veranstaltungen „1400 Jahre Gallus“. Zwei dieser Projekte sind der „Gallusweg 2012 und der „Gallus Volksmarsch“. Letzteres ist ein offizielles Projekt der ARGE Gallusjubiläum 2012. Ein bekannter Schweizer Schriftsteller, Daniel de Roulet, und drei St. Galler Rheintaler, Reinhard Frei, Beni Bruggmann und Wolfgang Sieber, wandern beim Projekt „Gallusweg 2012“ in vier Etappen von Bangor/Nordirland nach Bregenz. „Wir wollen, “ so Reinhard Frei, der Initiant des Pro-jektes, “Mut machen, aufzubrechen, Altes neu zu sehen, Orte, an denen Gallus wirkte, kennen zu lernen und nach Botschaften zu suchen, die Gallus heute den Menschen vermitteln würde.“ Das Projekt, so die Initianten weiter, soll inspirieren, überraschen und schlussendlich anregen, sich selber auf den Weg zu machen, nachzudenken, Grenzen zu überwinden, Menschen zu treffen und einen neuen Zugang zur Natur, zu Fremden, zu geschaffenen Werten und kulturellen Schätzen zu finden. Hauptsponsor des „Gallusweg 2012“ ist Baumeler Reisen, führender Schweizer Spezialist für Wanderreisen.

1600 km Gallusweg in vier Etappen
Die vier erfahrenen Weitwanderer haben die Strecke unter sich in vier ungefähr gleich grosse Etappen aufgeteilt. Den Anfang macht Reinhard Frei im April von Nordirland nach Frankreich, mit zwei Schiffsüberführungen, insge-samt über 500 km Fussweg. Er übergibt anfangs Mai den „Stab“, ein „Gallus-Buch“, in dem die Weitwanderer die verschiedenen Etappen und Erlebnisse dokumentieren, in Frankreich an Daniel de Roulet. Dieser nimmt den ersten Teil auf den Spuren Gallus‘ durch Frankreich mit 480 km unter die Füsse und wird in Soissons von Wolfgang Sieber abgelöst. Sieber folgt den Spuren der irischen Mönche bis Luxeuil, einem der wichtigsten Wirkungsorte von Gallus und Kolumban. Von hier bricht Beni Bruggmann zur Schlussetappe von Basel über Tuggen nach Bregenz auf, wo er anfangs Juli 2012 ankommen sollte. Wer so weit wandert, hat auch einiges zu erzählen – die Galluswanderer machen dies nächstes Jahr regelmässig auf ihrer Homepage www.gallusweg.ch, wo schon jetzt die beiden Projek-te beschrieben sind.

Schlussetappe als „Gallus-Volksmarsch“
Die Projekt-Initianten lassen aber auch die Öffentlichkeit an Gallus-Wanderungen teilhaben und organisieren vom 12. – 14. Oktober 2012 individuelle, öffentliche Gallus-Wanderungen von Grabs und Bregenz nach Arbon. Diese grenzüberschreitenden Mehr-Tages-Wanderungen werden zudem vom Bregenzer Kolumban-OK, das vor einem Jahr „1400 Jahre Kolumban“ in Bregenz feierte, mitorganisiert. Baumeler-Reisen wiederum organisiert an den gleichen Tagen drei Gallus Themen-Wanderungen von Buchs/Grabs, Kreuzlingen und Langenargen nach Arbon, wo sich alle am Sonntag, 14. Oktober 2012 zum „Gallus-Volksmarsch“ nach St. Gallen treffen.

Zwei Franken pro Kilometer…
Der „Gallus-Volksmarsch“ wurde von der ARGE Gallusjubiläum 2012 ins offizielle Programm aufgenommen und wird das Gallusjahr mit anderen Veranstaltungen abschliessen. Die Schirmherrschaft des „Gallus-Volksmarsches“ hat die Rheintalische Grenzgemeinschaft übernommen. Baumeler Reisen unterstützt als Hauptsponsor nicht nur das Projekt „Gallusweg 2012“ sondern als Projekt-Sponsor auch den „Gallus-Volksmarsch“. Dabei wird Baumeler für jeden gelaufenen Kilometer der Weitwanderer zwei Franken sowie fünf Franken für jeden Teilnehmer am Gal-lus-Volksmarsch an ein gemeinnütziges Projekt im Kanton spenden.

Buch im Appenzeller Verlag
Die Gallus-Weitwanderer werden ihre Erfahrungen und Begegnungen auf dem Weg niederschreiben, dokumentieren und anschliessend in einem inspirierenden „ReporTage-Buch“ zusammenfassen, das der Appenzeller Verlag im Herbst 2012, auf den Gallus-Volksmarsch hin, herausgeben wird.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Drucken

Kommentare sind geschlossen.

Newsletter