Aktuelles Gallusweg Projekt Route Wanderer Partner/Sponsoren Google Maps Gallus-Volksmarsch Rheintalische Grenzgemeinschaft Baumeler Reisen freicom. Next AG - Internet St. Gallen Baumeler Galluswanderungen Inhaltsverzeichnis Wanderblog Kontakt Appenzeller Verlag

Wanderblog

Der Boden, auf dem einst Gallus wandelte

Die Malachy's Wall auf dem Gelände der Abtei von Bangor.

Um das Jahr 600 sollen in der Abtei von Bangor 3000 Mönche gelebt haben – einer davon war Gallus. Die Abtei wurde von den Vikingern zerstört, und im 12. Jahrhundert versuchte der Heilige Malachy, die Abtei am selben Ort wieder aufzubauen. Von diesen Bemühungen zeugt noch heute ein Mauerfragment, die Malachy’s Wall. So schreitet man denn der Mauer entlang und stellt sich vor, wie hier einst Kolumban und Gallus wandelten und zusammen ihre Reisepläne erörterten.
Das Kloster Saint Mo-Choi bei Nendrum ist eine der besterhaltenen Klosteranlagen aus dem Mittelalter in Irland. Es liegt zwanzig Kilometer südlich von Bangor, prächtig gelegen auf einer weit in den Strangford Lough ragenden Landzunge.
Marcel Steiner

Kloster Saint Mo-Choi bei Nendrum.

Dieser Beitrag wurde unter Wanderblog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Drucken

Kommentare sind geschlossen.

Newsletter