Aktuelles Gallusweg Projekt Route Wanderer Partner/Sponsoren Google Maps Gallus-Volksmarsch Rheintalische Grenzgemeinschaft Baumeler Reisen freicom. Next AG - Internet St. Gallen Baumeler Galluswanderungen Inhaltsverzeichnis Wanderblog Kontakt Appenzeller Verlag

Wanderblog

Vom Pfarrer gesegnet – vom Bürgermeister verabschiedet

Der Bürgermeister (Mitte), die Galluswanderer (rot/blau) und die Willkomm- und Abschied-Gesellschaft von Bangor

A short notice for our swiss-friends, in english of course, to demonstrate respect for our Bangor-Friends we met this morning: We thank them for the warm and frindely Welcome at the Saint Gall Church and the blessing we got from Michael Parker, priest, for our „Gall-Trail“ (Gallus-Weg). The blessing brought us not only a warm heart but also a nice weather for the start.

Die weltliche und geistliche Führung von Bangor, Bürgermeister James McKerrow und Pfarrer Michael Parker, zusammen mit einigen Mitgliedern der Pfarrei von Saint Gall in Bangor, liessen es sich nicht nehmen, uns zum Auftakt der „Galluswege 2012“ Willkommen zu heissen und auf den Weg zu schicken. Mit personalisiertem Segen für Stefan und mich und die Anwesenden. Der Auftakt für dieses Projekt war aber nicht nur offiziell, sondern vor allem herzlich – Bert, ein Pfarrei-Mitglied, wollte uns zusammen mit William die ersten Kilometer begleiten und sogar meinen Rucksack tragen. Er musste mich nur einmal bitten…
Vorher tauschten wir aber noch kleine Geschenke aus – wir überbrachten ihnen eine Fahne der Stadt St. Gallen und einen Gallusbiber und sie wiederum beschenkten uns mit einem Gallus-Bären, einem als Mönch verkleideten Teddybär. Sie baten uns, diesen Gallus-Bären jedem Team zu übergeben, sodass der Bär den ganzen Weg bis nach St. Gallen mitmacht. Also, Kollegen, die ihr noch eure Etappe vor euch habt: macht Platz im Rucksack für Gallus, the bear!
Den ersten Wandertag gingen wir anschliessend, als wir die Rucksäcke wieder selber tragen mussten, locker an – nur gerade 15 Kilometer legten wir zurück. Und fanden uns in einem herrlichen B&B-Countryhouse wieder inmitten prächtiger Natur.

Dieser Beitrag wurde unter Wanderblog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Drucken

Kommentare sind geschlossen.

Newsletter