Aktuelles Gallusweg Projekt Route Wanderer Partner/Sponsoren Google Maps Gallus-Volksmarsch Rheintalische Grenzgemeinschaft Baumeler Reisen freicom. Next AG - Internet St. Gallen Baumeler Galluswanderungen Inhaltsverzeichnis Wanderblog Kontakt Appenzeller Verlag

Wanderblog

Mit der „Bretagne“ in die Bretagne ans Ziel…

Die "Bretagne" bringt uns durch ziemlich rauhe See sicher ans Ziel in die Bretagne, nach St. Malo.

Gestern war ein Regentag – weil wir nicht wanderten sondern fuhren, nach Portsmouth auf die Fähre MS Bretagne („nur“ 151 Meter und 24‘000 Tonnen…), die uns in die Bretagne nach St. Malo brachte.

Und heute? Wieder Sonnenschein! Aber nicht per pedes, sondern per Velo ging es zuerst mal los. Nach St. Coulomb, respektive an den Strand von Guesclin, wo Gallus und Kolumban im Jahre 580 landeten und den Kontinent „eroberten“, geistig natürlich. Oder wie es Robert Schumann formulierte: „Le Saint Patron de ceux qui cherchent a construire une Europe unie.“ Ja, sie haben es versucht, aber einig ist Europa auch heute noch nicht, vielleicht braucht es nochmals 1400 Jahre…

Wir haben unser Ziel erreicht, aber die Reise ist noch nicht zu Ende, unsere letzte Etappe und die Übergabe stehen noch an. Daniel wartet und scheinbar der Bürgermeister und die Amis Bretons de Colomban auch…

Die Kirche von St. Coulomb, dem Startort zur 2. Etappe.

Die Gedenkstätte am Strand von St. Coulomb, dem Ankunftsort der zwölf Mönche um Kolumban und Gallus.

Die Mönche wussten, wo es sich schön landete: der Strand von St. Coulomb, Guesclin, einer der schönsten Strände, die wir gesehen haben (und wir haben viele gesehen und durchlaufen...)

Dieser Beitrag wurde unter Wanderblog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Drucken

Kommentare sind geschlossen.

Newsletter