Aktuelles Gallusweg Projekt Route Wanderer Partner/Sponsoren Google Maps Gallus-Volksmarsch Rheintalische Grenzgemeinschaft Baumeler Reisen freicom. Next AG - Internet St. Gallen Baumeler Galluswanderungen Inhaltsverzeichnis Wanderblog Kontakt Appenzeller Verlag

Wanderblog

Daheim – und doch nicht angekommen

Am Bodensee, jetzt sind wir - fast - daheim.

Wenn ich zusammen mit Esther aus den Ferien oder nur von einem Tag in der „Fremde“ heimreise, geschieht auf der Autobahn ausgangs St. Gallen immer dasselbe: Wir blicken hinunter auf den Bodensee (auf „unseren“ Bodensee), den wir schon zu Fuss und mit dem Fahrrad umrundet haben. Und dann sagt Esther stets den gleichen Satz:“So, jetzt sind wir daheim.“

Heute Morgen um neun Uhr – wir sind früher als geplant in Steinebrunn gestartet – trinken wir am Arboner Hafen einen Kaffee. Wir sind am Bodensee, wir sind – fast -daheim. Erinnerungen werden wach: In Romanshorn, wo unsere Familie kurze Zeit wohnte, habe ich als ganz kleiner Knirps im See schwimmen gelernt, und in Rorschach habe ich vier schöne, lehrreiche Jahre im Seminar verbracht. Ja, er ist schon auch ein wenig „mein“ See.

Nur mein Wanderkamerad Walter, der ist hier noch nicht daheim. Er ist ein Widnauer. Ganz nach Widnau reicht unser Weg nicht, aber als wir nach dem Übergang Buechsteiggass nach Thal hinunter wandern und in der Ferne das Tagesziel Rheineck und etwas weiter draussen die Mündung des Rheins in den Bodensee sehen, da ist auch Walter halbwegs daheim.

Wir sind nun im Rheintal, also daheim, angelangt – und sind dennoch nicht angekommen. Es stehen uns noch zwei Wandertage bevor. Morgen geht es von Rheineck nach Bregenz, wo unser Gallus eine Weile gelebt hat. Am Samstag dann wandern wir von Arbon nach St. Gallen, so wie Gallus vor 1400 Jahren. Er wurde von Diakon Hiltibold begleitet. Wir werden auch begleitet. Unsere Wanderkameraden der ersten drei Abschnitte, also Bangor – Saint Malo, Saint Malo – Soissons und Soissons – Luxeuil haben sich angemeldet. Es wird eine Gruppe nach St. Gallen wandern, die viele Gallus-Wander-Kilometer in den Beinen hat.
Beni Bruggmann

Nach Buechsteiggass sind wir im Rheintal angekommen.

Dieser Beitrag wurde unter Wanderblog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Drucken

Kommentare sind geschlossen.

Newsletter