Aktuelles Gallusweg Projekt Route Wanderer Partner/Sponsoren Google Maps Gallus-Volksmarsch Rheintalische Grenzgemeinschaft Baumeler Reisen freicom. Next AG - Internet St. Gallen Baumeler Galluswanderungen Inhaltsverzeichnis Wanderblog Kontakt Appenzeller Verlag

Aktuell

Projekt „Gallusweg 2012“ endet mit heiterem Gallus-Volksmarsch

Petrus muss heute Sonntag, 14.10, wohl Gallus das Szepter übergeben haben – prächtigeres Wanderwetter hätten sich die über 130 Gallus-Volksmärschlerinnen und -märschler nicht wünschen können. Dem aber noch kühlen Morgen setzten die Stadt Arbon wärmenden Kaffee und Patrick Hug, Stadtammann, und Verena Herzog, Expo-2027 Co-Präsidentin und Neu-Nationalrätin, freundliche, warme Begrüssungsworte entgegen. Anschliessend informierte Achim Schäfer, Historiker, über das Leben und Wirken von Gallus in Arbon und der Umgebung.

Mit einem Gedicht, vorgetragen vor herrlicher Kulisse, auf dem Schlosshügel, durch den St. Galler Regierungsrat Martin Klöti, wurden die Wanderer auf den Weg geschickt. Unter ihnen auch Regierungsrat Jakob Stark und Frau Cony.

In Steinach beim Gredhus und bei der Steinerburg gab es für Interessierte weitere Informationen durch den Verein Expo2027. Einige Wanderer machten von diesem Angebot Gebrauch, andere marschierten weiter bis zum Bahnhof Mörschwil, wo sie von Baumeler Reisen, vertreten durch Luiz Ramos, sowie Annelies Benz und Ruth Frei, mit einem feinen Lunchpaket empfangen wurden.

Nach knapp vier Stunden durch das gar nicht so arge Galgentobel, wie es Beat Schmutz, Leiter der Wanderfreude Heitenried aus dem Freiburgischen (!) ausdrückte, erreichten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den inneren Klosterhof von St. Gallen. Eine feine Bratwurst und das Gallus-Bier von Schützengarten waren verdienter Lohn für die schöne Sonntags-Wanderung. Stadtpräsident Thomas Scheitlin liess es sich trotz OLMA-Stress nicht nehmen, alle in der Gallus-Stadt persönlich Willkommen zu heissen.

Damit enden die Gallus-Wege von Bangor nach St. Gallen und damit das Projekt „Galluswege 2012“ von Beni Bruggmann, Daniel de Roulet, Reinhard Frei und Wolfgang Sieber.

Wir danken allen Sponsoren, Freunden, Bekannten, die zum guten Gelingen beigetragen haben!

Der ehemalige und der heutige Stadtammann: Martin Klöti (links) und Patrick Hug begrüssten in Arbon.

Beat Schmutz kam mit 15 Wanderfreunden aus Heitenried, Freiburg, an den Gallus-Volksmarsch.

Verena Herzog, Co-Präsidentin Verein Expo-2027 und Neu-Nationalrätin, begrüsste im Namen des Vereins und machte beste Werbung für die Ostschweiz und die mögliche Expo.

Ein Gedicht, vorgetragen von Martin Klöti, stimmte die über 130 Teilnehmer vor herrlicher Kulisse auf den sonntäglichen Marsch ein.

Beni Bruggmann, mit Enkelin Rebekka Nänni, organisierte in den letzten Tagen und Wochen die Rheintaler Gallus-Wege und den Gallus-Volksmarsch und konnte sich neben seiner Enkelin auch auf weitere treue Helfer verlassen. Dank der guten Wegbeschreibung und -kennzeichnung fand auch jede und jeder den Weg in die Gallus-Stadt.

Ankunft am Mittag in Mörschwil. Ein Lunchpaket von Baumeler fand reissenden und .....

...beissenden Absatz! Oskar auf jeden Fall genoss jeden Bissen.

Auch auf dem Bahnsteig lässt sich genüsslich rasten...

Wolfgang Sieber, rechts, und Daniel de Roulet, werden am Mittag Willkommen geheissen.

Die Mittagsrast genossen neben Oskar Jung und Alt, Kind und Kegel...

Am Ziel in St. Gallen. Mit OLMA-Bratwurst und Gallus-Bier von Schützengarten. Welch ein Genuss!

Thomas Scheitlin, Präsident der Gallus-Stadt, hiess die Gallus-Wanderer herzlich willkommen.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Drucken

Kommentare sind geschlossen.

Newsletter